Mercedes-Benz Aktie: Absatzschwäche drückt Kurs

von Boersia.de

Rückläufige Verkaufszahlen und Modellzyklusprobleme

Die Mercedes-Benz Group steht vor herausfordernden Zeiten, da mehrere Faktoren den Aktienkurs belasteten. Der Verkauf von Pkw und Vans im zweiten Quartal sank um sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr, während konkrete Modellwechsel und Verfügbarkeitsengpässe eine wesentliche Rolle spielten. Besonders im Premiumsegment, zu dem Fahrzeuge wie die S-Klasse gehören, wurden deutliche 17 Prozent weniger Einheiten verkauft. Diese Absatzrückgänge und ein abgeschwächtes Marktwachstum in Asien, insbesondere in China, wo die Verkäufe um sechs Prozent zurückgingen, haben die Marktperformance stark beeinflusst.

Aktienkurs und Anlegerstimmung

Die jüngsten Entwicklungen spiegeln sich auch im Aktienkurs wider. Analysten der Bank of America haben das Kursziel der Aktie von 76 auf 60 Euro gesenkt und ihre neutrale Haltung aufgegeben. Seitdem bewegt sich das Papier um die Marke von 63 Euro, weit entfernt vom 52-Wochen-Hoch von 77,45 Euro. Diese Einschätzungen und der Rückgang der Verkaufszahlen vollelektrischer Fahrzeuge um ein Viertel verstärken die Unsicherheit der Investoren. Während die Dividende 2024 mit 5,01 Euro nur geringfügig niedriger als im Vorjahr prognostiziert wird, bleibt abzuwarten, wie die Einführung neuer Modelle wie der G-Klasse das Marktgeschehen beeinflussen wird.

Anzeige

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Mercedes-Benz-Analyse von 21.07. liefert die Antwort:

Wie wird sich Mercedes-Benz jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Mercedes-Benz Aktie

Mercedes-Benz: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...


Weitere Artikel