Hapag-Lloyd: Keine leeren Regale!

von Boersia.de

Hapag-Lloyd kann durch die jüngsten Ereignisse und den Beschuss im Roten Meer – sowie den daraus resultierenden Lieferstopps über diese Route – durchaus in Schwierigkeiten geraten. Die Schwankungen sind immens. Der Titel hat nun am Montag einen Abschlag in Höhe von -5,7 % hinnehmen müssen. Das ist gewaltig, allerdings hatte dieselbe Aktie in den Tagen zuvor massiv gewonnen. Weitgehend ohne Nachrichten jedenfalls ging es beispielsweise am 3. Januar um 5 % aufwärts und am darauffolgenden Donnerstag gleich um 14,8 %. Die Aktie zeigt sich trotz oder ob der Krise in starker Form.

Die entscheidende Frage für Investoren allerdings lautet, ob Hapag-Lloyd die gute Form auch wird halten können. Denn die Zahlen sprechen ggf. dagegen. Auch Analysten sind gegenwärtig nicht sonderlich überzeugt. Deren Meinung nach wird Hapag-Lloyd kräftig verlieren.

Die Meinung der Analysten: Vorsicht!

Die Meinung ist eindeutig. Es geht sogar kräftig abwärts. Das durchschnittliche Kursziel für die Hapag-Lloyd liegt bei 102,42 Euro. Zur Erinnerung: Gegenwärtig notiert die Aktie noch bei gut 160 Euro. Es wird also um ca. 35 % abwärts gehen, wenn die Analysten mit ihrer Einschätzung Recht behalten sollten.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Hapag-Lloyd?

Das würde auch den Marktwert betreffen, der letztlich im Mittelpunkt der wirtschaftlichen Bewertung steht. Die bisherige Bewertung am Markt sieht einen Marktwert von 29,9 Mrd. Euro. Dem steht aktuell ein erwartetes Nettoergebnis für das laufende Jahr gegenüber, das weitaus geringer sein wird: 578 Millionen Euro. Es errechnet sich letztlich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) auf Basis der Gewinnschätzungen, das mit ca. 55,5 ausgesprochen hoch ist. Im vergangenen sehr guten Jahr wird das KGV auf Basis gleichfalls geschätzter Gewinne bei ca. 10,8 gelegen haben.

Die Geschäfte also dürften wesentlich schwächer verlaufen. Dennoch zeigt der Markt Kurschancen an, während die Analysten wie beschrieben offenbar etwas zurückhaltender sind. Die schwächste Schätzung geht sogar von Kursen unterhalb von 100 Euro aus.

Anzeige

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Hapag-Lloyd-Analyse von 22.06. liefert die Antwort:

Wie wird sich Hapag-Lloyd jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Hapag-Lloyd Aktie

Hapag-Lloyd: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...


Weitere Artikel