BioNTech: Weniger!

von Boersia.de

Die Aktie von BioNTech ist am Donnerstag noch einmal tiefer gerutscht. Die Aktie verlor mit -0,7 % zwar vergleichsweise wenig – unterkreuzte aber die Untergrenze von 90 Euro. Solche Vorgänge sind an einem nachrichtenlosen Tag durchaus bedeutend. BioNTech ist massiv im Abwärtstrend und wird aus Sicht von Chartanalysten kaum noch die – schnelle – Chance darauf haben, die Marke von 100 Euro zu überkreuzen. Die gilt noch als entscheidend.

BioNTech: Es hapert

Noch immer hapert es bei und für BioNTech daran, dass das Unternehmen zwar Geld verdient, allerdings viel zu wenig. Die Gewinne werden den aktuellen Schätzungen nach im laufenden Jahr sehr grob kalkuliert auf 500 Millionen Euro sacken. Die Nettogewinne würden sich gegenüber den Schätzungen für das Jahr 2023 annähernd halbieren.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BioNTech?

Die künftigen Gewinne sollen zudem nicht mehr aus Corona-Impfstoffen kommen – sondern aus mRNA-Krebsanwendungen. Wie schnell dieses Geschäft entwickelt werden kann, steht aus Sicht von zahlreichen Beobachtern in den Sternen. BioNTech hat kürzlich selbst die Erwartung erzeugt, der große Schritt könnte bereits Ende 2024 folgen.

Analysten scheinen dies ähnlich zu sehen. Noch immer sind die Kursziele mit knapp 120 Euro im Mittel ausgesprochen hoch. Die Aktie bleibt dennoch – trotz dieser Erwartung – im Abwärtstrend. 100 Euro sind die zwingende Voraussetzung für einen Aufwärtslauf.

Anzeige

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre BioNTech-Analyse von 18.06. liefert die Antwort:

Wie wird sich BioNTech jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur BioNTech Aktie

BioNTech: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...


Weitere Artikel