Johnson & Johnson Aktie: Langfristiges Wachstumspotenzial

von Boersia.de

Langjährige Aktionäre von Johnson & Johnson (J&J) hatten in den vergangenen drei Jahren eine Geduldsprobe zu bestehen, da die Aktienpreise um 11% gefallen sind, im Gegensatz zu einem Marktrückgang von etwa 19%. Trotz des Rückgangs des Aktienkurses wuchs der Gewinn pro Aktie (EPS) in dieser Zeit jährlich um 7,3%. Diese Entwicklung steht im Einklang mit den langfristigen Wachstumstreibern im Bereich Onkologie, insbesondere den vielversprechenden Aussichten für das Multiple-Myelom-Franchise sowie die Behandlungen für EGFR-Lungenkrebs und Blasenkrebs.

Dividenden stärken Gesamtrendite

Trotz flacher Umsätze in den letzten drei Jahren stieg die Gesamtrendite für Aktionäre (TSR) von Johnson & Johnson auf -2,7%, was die kumulierten Dividenden und davon ausgehend, dass diese reinvestiert wurden, widerspiegelt. Langfristige Aktionäre hatten dennoch Grund zur Freude, da sie über ein halbes Jahrzehnt eine jährliche Rendite von 4% erzielten. Angesichts des großen Potenzials der Onkologie und der Innovationen im Bereich Roboter-assistierte Lösungen würde eine anhaltende Stärkung der Fundamentaldaten das derzeitige Verkaufsangebot zu einer Chance machen, die es zu betrachten gilt.

Anzeige

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Johnson & Johnson-Analyse von 25.06. liefert die Antwort:

Wie wird sich Johnson & Johnson jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Johnson & Johnson Aktie

Johnson & Johnson: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...


Weitere Artikel