CureVac: Na also!

von Boersia.de

Kursgewinne bei Curevac sind in Deutschland nach einer langen Phase der Unruhe rund um das Unternehmen wieder möglich. Die Notierungen kletterten immerhin am Montag um ca. 1,5%. Ein gutes Zeichen, so die Wahrnehmung in einigen Kommentaren, wenngleich das Unternehmen allein in einer Woche mehr als -11 % nachgab. Die Wahrheit lautet: Der Titel ist derzeit dennoch auf dem Weg nach unten. Seit Jahresanfang ging es um mehr als -24 % nach unten.

Curevac: Die Hoffnung!

Die Hoffnung lautete wohl zuletzt, das Unternehmen könne mit der Kooperation mit GSK einen neuen Impfstoff gegen Corona an den Markt bringen. Da geht es tatsächlich voran. Es soll eine „späte Phase“ beginnen. Nur bleibt die Frage, ob die Entwicklung nicht viel zu spät kommt. Das Unternehmen bietet wirtschaftlich keinen großen Lauf mehr an. Die Jahre 2023 und 2024 werden den Schätzungen nach jeweils ein Minus produzieren – in Höhe von gut 180 Millionen Euro.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei CureVac?

Dennoch bleiben Analysten zuversichtlich. Der Titel soll demnach 264 % Plus schaffen!

Anzeige

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre CureVac-Analyse von 13.06. liefert die Antwort:

Wie wird sich CureVac jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur CureVac Aktie

CureVac: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...


Weitere Artikel