Curevac-Aktie: Rettung in Sicht?

von Boersia.de

CureVac hat nach schwachen Tagen immerhin am Mittwoch einen kleinen Gewinn geschafft – bis kurz vor Ende des Börsenhandels jedenfalls. Die Notierungen legten um 0,15 % zu. Es erscheint dennoch kaum vorstellbar, dass sich die Kurse einfach so aus sich selbst heraus noch erholen. Denn im Laufe des bisherigen jungen Jahres ging es schon um -15 % bergab. Das sind die Konsequenzen des wirtschaftlichen Abstiegs. Der Konzern wird den aktuellen Schätzungen nach für 2023 einen Verlust von -186 Millionen Euro mitnehmen müssen und 2024 dann ca. -182 Millionen Euro erreichen.

CureVac: Viel kommt da nicht

Das alles ist aus Sicht von Analysten offenbar nicht gravierend. Noch immer erwarten die Analysten, die auf Marketscreener zusammengefasst werden, einen Kursanstieg. Der soll sich auf ein Plus von 280 % beziehen! Aus der wirtschaftlichen Situation heraus kann das indes nicht geschehen.

Anzeige

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre CureVac-Analyse von 13.06. liefert die Antwort:

Wie wird sich CureVac jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur CureVac Aktie

CureVac: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...


Weitere Artikel