BYD-Aktie: Sehr mühsam!

von Boersia.de

Auch BYD ist wie einige andere Kandidaten aus China derzeit unter Druck. Die Aktie verlor am Dienstag etwa 0,2 bis 0,3 %. Sie schafft es aktuell nicht, sich aus der Umklammerung der Verkäufer zu lösen. Neue Nachrichten, die gegen das Unternehmen sprechen würden, sind nicht bekannt. BYD wird starke Zahlen aus dem vergangenen Jahr präsentieren können und außerdem – so die jüngsten Nachrichten – im Bereich der Natrium-Ionen-Batterien viel Geld, hier 1,4 Mrd. Euro, investieren.

Die Kurse sind dennoch mit weniger als 25 Euro mehr oder weniger klar im Abwärtstrend. Zumindest sehen dies die Chartanalysten mittlerweile so. Erst müsse die Marke von 25 Euro überwunden werden. Dann würden vor allem 30 Euro bedeutend sein.

Aktuell mit dem Milliarden-Investment: BYD

Nichts davon ist aber zu sehen. Das Milliarden-Investment reicht den Börsen offenbar nicht als Kaufgrund für die BYD.

Anzeige

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre BYD-Analyse von 23.06. liefert die Antwort:

Wie wird sich BYD jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur BYD Aktie

BYD: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...


Weitere Artikel