GEA Aktie: Prognoseanpassung für 2024

von Boersia.de

Anhebung der Jahresprognosen für EBITDA und ROCE

Die GEA Group hat aufgrund einer positiven operativen Entwicklung im ersten Halbjahr ihre Prognosen für das Geschäftsjahr 2024 nach oben korrigiert. Das Düsseldorfer Unternehmen erwartet nun eine EBITDA-Marge vor Restrukturierungsaufwand von 14,9 bis 15,2 Prozent, im Vergleich zur vorherigen Schätzung von 14,5 bis 14,8 Prozent. Gleichzeitig wurde die Prognose für den Return on Capital Employed (ROCE) auf 32 bis 35 Prozent angehoben, während zuvor 29 bis 34 Prozent in Aussicht gestellt wurden. Das organische Umsatzwachstum für 2024 wird weiterhin bei 2 bis 4 Prozent gesehen.

Halbjahresbericht und weitere Ausblicke

Der vollständige Halbjahresfinanzbericht soll planmäßig am 7. August veröffentlicht werden. Dieser wird vermutlich detaillierte Einblicke in die finanziellen Kennzahlen und die operative Leistung des Unternehmens bieten. CEO Stefan Klebert äußerte, dass die erreichten Werte im ersten Halbjahr die ambitionierten Ziele der “Mission 26” bereits zwei Jahre früher als geplant erfüllen. Dies lässt auf eine weiterhin starke Entwicklung in der zweiten Jahreshälfte schließen. Am 2. Oktober wird GEA seine langfristige Strategie und Ziele bis 2030 vorstellen und weitere Details zu zukünftigen Wachstumsplänen liefern.

Anzeige

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre GEA-Analyse von 20.07. liefert die Antwort:

Wie wird sich GEA jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur GEA Aktie

GEA: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...


Weitere Artikel