Autodesk Aktie: Zielkorrekturen und Wachstumsprognose

von Boersia.de

Autodesk (NASDAQ:ADSK), ein bekannter Softwarekonzern, verzeichnete im ersten Quartal ein Rekordwachstum von 12% beim Umsatz, welcher auf beeindruckende 1,42 Milliarden US-Dollar kletterte. Diese Entwicklung übertraf die Prognosen der Analysten sowohl beim Umsatz als auch bei den bereinigten Gewinnen je Aktie (EPS), die bei $1,87 lagen. Die Firma blieb ihrer zuvor angekündigten Wachstumserwartung von 9-11% für das Geschäftsjahr 2025 treu und spricht von einem starken zukünftigen Umsatzpotenzial, obwohl die Gesamtrechnungslegung um 5% zurückging. Die bevorstehende Umstellung des Geschäftsmodells und die kürzlich abgeschlossene Untersuchung des Rechnungswesens erhöhen momentan die Komplexität, bieten jedoch gleichzeitig Perspektiven für kerasere Wachstumsindikatoren im kommenden Geschäftsjahr 2026.

Analystenreaktionen und Unternehmensausblick

Trotz der Herausforderungen in den Breitengraden passten einige Investmentbanken ihre Kursziele nach unten an, hielten jedoch weitgehend an ihren Bewertungen fest, was von einer “Halten”- bis “Kaufen”-Einstufung reichte. Das Kursziel von BMO Capital wurde auf 254 US-Dollar gesenkt, allerdings bleibt deren Bewertung bei “Market Perform”. Des Weiteren veröffentlichte Autodesk das Projekt Bernini, ein KI-Modell zur Erzeugung von 3D-Formen. Investoren blicken nun gespannt auf den weiteren Ausblick Autodesks, der für das zweite Quartal 2025 einen Umsatz zwischen 1,475 Milliarden und 1,49 Milliarden US-Dollar und einem bereinigten EPS zwischen 1,98 und 2,04 US-Dollar verheißt. Unter Einbeziehung der starken Finanzen mit einer beeindruckenden Bruttogewinnmarge von 91,73% im letzten Jahr wird deutlich, dass Autodesk trotz eines hohen Kurs-Gewinn-Verhältnisses von 45,58 seine Fähigkeit zur Gewinnerhaltung zeigt.

Anzeige

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Autodesk-Analyse von 21.07. liefert die Antwort:

Wie wird sich Autodesk jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Autodesk Aktie

Autodesk: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...


Weitere Artikel